1/6

AUTHENTIC MEXICAN RESTAURANT & BAR

CSM_LOGOTYPE_RGB_WHITE.png

SUMMER

OPENING HOURS

RESTAURANT

MI – FR 12:00–15:30 UHR  | 17:30–01:00 UHR

SA 12:00–01:00 UHR

UNSERE KÜCHE SCHLIESST UM 22:30 UHR

 

BAR

MI – SA 18:00–01:00 UHR

CSM Icon - Version 05 - RGB.png

FOOD WITHOUT CHILE AIN'T FOOD.

MEXEATERY17898_edited.jpg
6T2A0051_edited_edited.jpg

AUTHENTISCHE KÜCHE

Mit Musik und Lebensfreude und täglich frischen, hausgemachten Speisen aus der offenen Küche. Das Gastronomiekonzept ist eine Liebeserklärung an Mexikos facettenreiche Kulinarik und wunderbare Lebensfreude. Fernab von Klischees, Tex-Mex und Tequila mit Zitrone und Salz.

6T2A0675_edited.jpg

¡ASÌ TE SABE

MÉXICO!

ABOUT US

Am Anfang der Reise stand eine Frage: Warum gibt es in Deutschland so wenige authentische mexikanische Restaurants, obwohl weltweit von der Vielfalt und den Geschmacks-Facetten dieser Küche geschwärmt wird und selbst der Guide Michelin und „The World’s 50 Best Restaurants“ diese mit Lobeshymnen überschüttet? Warum sind wir in der kulinarischen Welt der 90er Jahre hängengeblieben, wenn es um mexikanische Aromen-Welten geht, wo doch der globale Taco- und Tequila-Trend seit einigen Jahren unaufhaltbar scheint und alle Welt nach Tulum reist? Also haben wir uns aufgemacht, uns intensiv mit dieser Küche beschäftigt, sind viel gereist und haben mit vielen Menschen, die davon Ahnung haben, diskutiert.

 

Daraus ist ein leidenschaftliches Gastronomie-Projekt entstanden: Der CLUB SOCIAL “MEXICANO“ und die TAQUERíA - “La original“ im Herzen Frankfurts. Das Konzept vereint Craft-Bar, Restaurant und Taquería. Verpackt in ein zeitgemäßes Design-Konzept, für das das Frankfurter Architekturbüro GKAD in Zusammenarbeit mit dem mexikanischen Design-Studio BY FUTURA verantwortlich sind. Um es so authentisch wie möglich zu gestalten, haben wir zudem Stühle, Lampen, Stoffe, Geschirr und Gläser von traditionellen und modernen Manufakturen aus Mexiko importiert.

Auf einen Nenner gebracht, kann man das Zitat eines befreundeten Koches aus New York City anführen, der unser Projekt wie folgt ehrfurchtsvoll kommentierte: „Mexico is the shit!“ 

hecho.png